Flohschanze, 3.7., 8 Uhr. Der Herr spielt „Get back“ auf einem Ton.
Flohschanze, 3.7., 8 Uhr 30. Der Herr spielt „Beinhart“ auf einem Ton.
Flohschanze, 3.7., 9 Uhr. Der Herr spielt „Hey Jude“ auf einem Ton.
Flohschanze, 3.7., 9 Uhr 30. Der Herr macht Pause.
Flohschanze, 3.7., 10 Uhr. Der Herr spielt „Paint it black“ auf einem Ton.
Flohschanze, 3.7., 10 Uhr 30. Der Herr spielt „Yellow Submarine“ auf einem Ton.

Jeder eingenommene Euro enthält 0,39 Euro Schmerzensgeld.

3 Kommentare

  1. Zum Piepen!!! Einer der besten Beiträge, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Hand aufs Herz.
    (Der Typ ist irgendwo zwischen Kult und öffentlichem Ärgernis einzustufen)

  2. Danke für die Blumen. Aber: Zwischen Kult und öffentlichem Ärgernis, ich weiß nicht … Wenigstens hat er keinen Verstärker dabei. Und lobend muss ich sein großes Repertoire erwähnen (auch wenn jeder Song klingt wie der vorangegangene). Er nervt halt nur, wenn man nicht weg kann, weil der eigene Stand direkt ihm gegenüber aufgebaut ist.

  3. Hatte ich vergessen das zu erwähnen? :)
    Ich hoffe, er hat wenigstens ordentlich kaufwilliges Publikum angezogen!