Nunja, keine Werbung, sondern eine Kaufempfehlung: Der geschätzte Berliner Fotograf Christian Reister hat seine Fotoserie „Alex“ in Buchform gebracht, und „Alex – The Book“ ist wirklich sehr, sehr kaufenswert. Weil seine Fotos vom Alexanderplatz originell sind, hintergründig, humorvoll, alltäglich, künstlerisch, abschreckend, liebenswert, ästhetisch durchkomponiert und aus der Hüfte geschossen. Erhältlich über Reisters Website sowie bei der ebenfalls uneingeschränkt besuchenswerten Berliner Buchhandlung 25books.

(Und dass ich für „Alex“ den begleitenden Aufsatz geschrieben habe, hat echt nichts mit dieser Empfehlung zu tun. Ich finde Reisters Arbeit wirklich ganz, ganz klasse.)

1 Kommentar

  1. ich aber auch…